Gemeinde Sinzheim

Seitenbereiche

Navigation

Bodenrichtwerte

Für das Gebiet der Gemeinde Sinzheim

Der Gutachterausschuss der Gemeinde Sinzheim hat gemäß § 193 Abs. 3 BauGB in seiner Sitzung am 27.06.2013 die nachfolgenden Richtwerte nach dem Stand vom 31. Dezember 2012 ermittelt und beschlossen:

Ortsteil

Art der baulichen Nutzung

Baureifes Land
Euro

Hauptort
Wertzone 1.1
Bereich:
alter Kern einschl. östlich
der B 3 bis einschl. Goethestraße, Engelbert-Kleiser-Straße, Riedgrabenweg, Finkenweg

Wohnbauflächen
Gemischte Bauflächen
Gewerbl. Bauflächen

235,00 
185,00 
65,00 

Wertzone 1.2
(Bebauungspläne:
"Sinzheim-Nord I und II"

Gewerbl. Bauflächen

65,00

Wertzone 1.3
(Bebauungspläne:
"Bammertsacker-Erlenmatt, Ortzentrum")

Gemischte Bauflächen
ab dreigeschossiger
Bauweise

200,00

Wertzone 1.4
Bereich: westlich der Bahnlinie



Wertzone 1.5
Bereich:Windener Weg, Im Fuchsberg
Höfelweg

Gemischte Bauflächen
- alter Bereich
-Neubaugebiet
Gewerbliche Bauflächen


Reine Wohnbauflächen


185,00
210,00
65,00

 

300,00

Wertzone 1.6
Bereich:
östlich der Bundesstraße B 3
ab dem Bereich östlich Goethestraße,
Engelbert-Kleiser-Straße, Bergstraße
(mit Ausnahme der vorstehenden Gebiete)

Wohnbauflächen
Gemischte Bauflächen

275,00
225,00

Vormberg
Wertzone 2.1
 

Ebenung
Wertzone 2.2
  

Wohnbauflächen
Gemischte Bauflächen

Wohnbauflächen
Gemischte Bauflächen

285,00
210,00

295,00
180,00

Kartung
Wertzone 3

 


Wohnbauflächen Gemischte Bauflächen
Gewerbliche Bauflächen

260,00
180,00
65,00

Winden
Wertzone 4.1
(Bebauungspläne Schleifgarten und Winden Teilabschnitt II)

Wertzone 4.2
(Bebauungsplangebiet:
Winden Teilabschnitt I)


Wohnbauflächen
Gemischte Bauflächen


Wohnbauflächen
Gemischte Bauflächen

 


280,00
180,00


265,00
180,00

 

Halberstung
Wertzone 5


Wohnbauflächen
Gemischte Bauflächen


150,00
125,00

Schiftung
Wertzone 6

Wohnbauflächen
Gemischte Bauflächen

100,00
90,00

Müllhofen
Wertzone 7

Wohnbauflächen
Gemischte Bauflächen

150,00
125,00

Leiberstung
Wertzone 8

Wohnbauflächen
Gemischte Bauflächen

155,00
140,00

 


Nach oben

Erläuterungen zu den Bodenrichtwerten:

(1) Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte für den Boden, bei denen im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen, unter Berücksichtigung des unterschiedlichen Entwicklungszustandes, bezogen auf einen Quadratmeter Grundstücksfläche.

(2) Bodenrichtwerte werden für baureifes und bebautes Land abgeleitet. Sie enthalten mit Ausnahme der Werte für Bauerwartungsland und für Rohbauland Wertanteile für Anlieger- und Erschließungskosten. Nach § 196 Abs. 1 BauGB sind Bodenrichtwerte in bebauten Gebieten mit dem Wert zu ermitteln, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut wären. Für sonstige Flächen können bei Bedarf weitere Bodenrichtwerte ermittelt werden.

(3) Abweichungen des einzelnen Grundstücks von dem Bodenrichtwertgrundstück in den wertbeeinflussenden Merkmalen und Umständen – wie Erschließungszustand, spezielle Lage, Art und Maß der baulichen Nutzung, landwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit, Grundstücksgestalt – bewirken in der Regel entsprechende Abweichungen seines Verkehrswerts vom Bodenrichtwert. Bodenrichtwerte haben daher keine bindende Wirkung und können im Einzelfall eine sachkundige Wertermittlung nicht ersetzen.
Bei Bedarf kann nach § 193 BauGB von den Antragsberechtigten ein Gutachten des Gutachterausschusses für Grundstückswerte über den Verkehrswert beantragt werden.

(4) Bodenrichtwerte für Rohbauland und Bauerwartungsland wurden nicht ausgewiesen, da aus der Kaufpreissammlung keine Werte vorlagen bzw. abgeleitet werden konnten.

(5) Bodenrichtwerte werden grundsätzlich altlastenfrei ausgewiesen.

(6) Ansprüche gegenüber Trägern der Bauleitplanung und den Baugenehmigungsbehörden können aus den Bodenrichtwerten nicht abgeleitet werden.

Sinzheim, den 23.07.2013
 
Der Vorsitzende des Gutachterausschusses
Gschwender

© 2014 Gemeinde Sinzheim | Gemeinde Sinzheim – Marktplatz 1 – 76547 Sinzheim – Fon: 07221 806-0 – Fax: 07221 806-266 – E-Mail schreiben