Größter Teilort

Mit 2.032 Einwohnern (Stand 31.12.2020) ist Kartung der größte Teilort der Stabsgemeinde Sinzheim. Das Wohngebiet Litzlung verbindet das nordwestlich gelegene Kartung mit dem Hauptort, der 5.422 Einwohner (Stand 31.12.2020) zählt.

Eine ausgeprägte Vereinsstruktur kennzeichnet das vom Volksmund gerne als  "Seeräuberdorf" benannte Kartung, das erstmals 1272 urkundlich erwähnt wurde. Neben dem Gesangverein MGV "Sängerlust" mit dem "Chor and more", dem Jugend- und dem Kinderchor sind es der Kartunger Narrenclub (KNC) mit der Seeräubergarde, dem Prinzenclub und den Hexen sowie als dritten Verein der Radsportverein (RSV) "Edelweiß" mit einer ansehnlichen Jugendabteilung, die hauptsächlich das Kartunger Vereinsleben gestalten. Im Kindergarten "Sommerau" werden in sechs Gruppen rund 120 Kinder auf das Leben in der Gemeinschaft vorbereitet und unter anderem der soziale Umgang gelernt. In der zweizügigen Grundschule, die neben der 1904 gebauten Kirche "Maria, Hilfe der Christen" steht, werden vor allem Kinder aus Kartung und Winden unterrichtet. 

Das weit in der Region bekannte "Kartunger Straßenfest" zieht jährlich Ende August etliche tausend Besucher in das "Seeräuberdorf". Der Sportplatz neben der „Seeräuberschenke“ ist Treffpunkt für sportlich ambitionierte Bewohner. Kartung zählte im Jahr 1984 rund 1100 Einwohner. Vor allem im großen Baugebiet "Im Sommerhau" fanden in den vergangenen 30 Jahren viele junge Familien eine neue Heimat. Die Gewerbegebiete "In den Lissen I und II", "Im Unterfeld" und "Am Markbach" wurden in den vergangenen drei Jahrzehnten erschlossen und bieten über 40 Gewerbebetrieben eine Existenz.